user_mobilelogo

Prüfung von Schaltbetätigern

Schaltsimulation unter KlimaFür die Lebensdauerprüfung von PKW-Schaltbetätigern werden drei-achsige Prüfanlagen mit servopneumatischen Prüfachsen eingesetzt. Über die Kombination von Weg- und Kraftregelung können Schaltvorgänge präzise simuliert und tausende Male wiederholt werden.
Der Einsatz einer Klimakammer rundet die Schaltsimulation unter realen Bedingungen ab.

 

Schaltvorgänge

Prüfung GangwahlhebelDie Schaltvorgänge für 6-Gang Getriebe inklusive Rückwärtsgang werden in beliebiger Reihenfolge durchgeführt und können tausendfach wiederholt werden. Die einzelnen Schaltvorgänge werden exakt über die Eingabe von Kraft- und Wegwerten definiert und von den präzise geregelten Pneumatikachsen abgefahren. Auch ein Überdrücken in den Endlagen und eine seitliche Kraft auf den Gangwahlhebel während des Einlegens der Gänge werden berücksichtigt.

 

Umweltsimulation

Synchronisiert zu den zyklischen Wiederholungen der Schaltvorgänge wird über die Software die Klimakammer angesteuert. Es können die gleichen Schaltvorgänge für eine vorgegebene Anzahl an Wiederholungen bei vorgegebenen Temperaturen durchgeführt werden. Die Klimakammer kann im Temperaturbereich von -40°C bis +140°C und Feuchtewerten von 10-98% bei 10-90°C betrieben werden.

 

Kontinuierliche Datenaufzeichnung

Durch die kontinuierliche Datenaufzeichnung über die gesamte Versuchsdauer ist am Ende eines Versuchs nicht nur eine Aussage über das Schadensbild möglich, sondern vielmehr kann auch der Verlauf der Schädigung während des Versuchslaufs verfolgt werden. Alle Daten werden für die Dokumentation im Prüfreport dokumentiert.

 

Folgender News-Artikel beschäftigt sich ebenfalls mit diesem Prüfstand:
Schaltsimulationsprüfstand mit Temperaturbeaufschlagung