user_mobilelogo

Schaltsimulationsprüfstand mit Temperaturbeaufschlagung

Zur Prüfung von Handschaltungen hat DYNA-MESS einen Sonderprüfstand mit Temperaturbeaufschlagung realisiert.

Das Schaltgestänge wird dabei mittels eines servopneumatischen xyz-Tisches automatisiert betätigt. Dabei werden alle Vorwärtsgänge sowie - nach ebenfalls automatischer Entriegelung - der Rückwärtsgang eingelegt. In den jeweiligen Endlagen wird der Schalthebel bis auf eine vorgebbar Spitzenkraft "überdrückt". Auf den Einsatz eines reales Getriebes wird verzichtet. Vielmehr erfolgt die Wahl der Ganggasse und die Realisierung der jeweiligen Anschläge über eine Getriebesimulation.

Während des Betätigens und des Überdrückens in den Endlagen werden die Kräfte und Wege in allen Raumrichtungen gemessen, visualisiert und überwacht. Somit können verschleißbedingte Veränderungen während des Dauerlaufs erkannt und dokumentiert werden.

Die Versuche können dabei unter Temperaturen im Bereich von -40°C bis 140°C durchgeführt werden. Dazu ist die zu untersuchende Schaltungsmechanik in einer Temperierkammer untergebracht, die über ein entsprechendes Konditioniergerät versorgt wird.

s.a. Anwendungsbeispiele/Automotive

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.