user_mobilelogo

DYNA-MESS auf der Composites Europe

Neue Software für die dynamische Bauteilprüfung in mehreren Achsen
Mit geringem Aufwand komplexe Prüfaufgaben realisieren

Stolberg, 17. September 2009. Für die dynamische Prüfung von Bauteilen aus Verbundwerkstoffen stellt DYNA-MESS auf der Composites Europe in Stuttgart die neue Software für die Bauteilprüfung in mehreren Achsen vor. Sie zeichnet sich durch besonders exakte Phasenregelung aus und ist einfach zu bedienen.

DYNA-MESS zeigt die neue Software DYNA-TCC (Test Control Center) auf der Messe in einem Prüffeld-Aufbau mit mehreren servopneumatischen Achsen für die dynamische Prüfung von Fahrradlenkern aus Carbonfaser.

Bauteile aus Verbundwerkstoffen, die komplexen Belastungen unterliegen, müssen unter realistischen Bedingungen geprüft werden. Fahrradlenker zum Beispiel müssen während der Anfahrphase niederfrequente, hohe Belastungen ertragen und auf „Holperstrecken“ hochfrequente Belastungen überstehen. Bei extremer Beanspruchung – bei Downhill-Phasen oder Sprüngen – dürfen sie auf keinen Fall brechen. Mit Systemen von DYNA-MESS lassen sich derart wechselnde Belastungsverläufe einfach realisieren.

Die neue Software ist darauf ausgelegt, dass die Anwender schnell und mit geringem Aufwand individuelle Lösungen realisieren können – ein erheblicher Kostenvorteil, wenn neue Prüfaufgaben umgesetzt werden müssen. In Verbindung mit dem selbstlernenden Automatik-Regler „DYNA-AC“ wird die Optimierung der Regelparameter der Prüfmaschine überflüssig. Der Regler benötigt nur wenige Zyklen, um die Istkurve dem Sollverlauf anzugleichen.

Rechnet man die im Vergleich zu hydraulischen Systemen geringen Investitionskosten für die Hardware servopneumatischer Systeme hinzu, macht sich gerade bei mehrachsigen Prüfsystemen der Preisvorteil der Servopneumatik massiv bemerkbar.

Bei der Prüfung von Bauteilen – beispielsweise von Fahrwerkskomponenten, Innenraumteilen oder auch künstlichen Hüftgelenken – steuert die neue Software bis zu 6 Achsen. Dabei können die einzelnen Achsen unabhängig voneinander oder mit einstellbarem Bezug zueinander gefahren werden. Basis des Programms ist die von DYNA-MESS entwickelte Software DYNA-TCC, die gewährleistet, dass die Bewegungen der einzelnen Achsen exakt aufeinander abgestimmt sind. Bei der Bauteilprüfung erzielt sie so höchste Genauigkeit.

Entsprechend der Philosophie von DYNA-MESS ist die Software einfach und intuitiv zu bedienen. Dabei haben die Entwickler darauf geachtet, die Bediener nicht mit überflüssigen Funktionen zu belasten.

Die neue Software ist für alle servopneumatischen Prüfmaschinen von DYNA-MESS und anderen Herstellern geeignet, für bestehende Systeme ist ein Update erhältlich: eine preisgünstige Möglichkeit, Systeme auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen, deren Mechanik noch „gut in Schuss“ ist.

DYNA-MESS auf der Composites Europe, 27. bis 29. Oktober 2009 in Stuttgart:
Stand C2/A23

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.